Die beliebtesten Männerzeitschriften


Ebenso wie Jugend- und Frauenmagazine zählen Männerzeitschriften zu den themenzentrierten Special-Interest-Zeitschriften, deren Inhalte gezielt auf die Bedürfnisse einer bestimmten Zielgruppe zugeschnitten sind. Sie entwickelten sich jedoch vergleichsweise spät: Da der Anteil männlicher Leser schon bei allgemeinen Publikationen wie der Bildzeitung und dem Stern sehr hoch ist, besteht im Rahmen der zielgruppenorientierten Anzeigenschaltung kein konkreter Bedarf an Spezialmagazinen. Nach der Entstehung wurde der Begriff der Männerzeitschrift vornehmlich als Synonym für erotische Zeitschriften verwendet. Heute befasst sich die Mehrzahl entsprechender Magazine mit verschiedenen Themen von Automobilen, Erotik und Karriere bis hin zu Mode, Reisen und Technik.

Zu den beliebtesten Männermagazinen zählen derzeit die "auto motor und sport", die "AUTO BILD", die "SPORT BILD", der "Kicker" und die "Men's Health".


Eine der reichweitenstärksten Automobil-Zeitschriften in Deutschland ist die vom Verlag Motor Presse Stuttgart publizierte "auto motor und sport", die alle zwei Wochen erscheint und sich vorwiegend aus Fahr- und Testberichten von Fahrzeugen, Reportagen zum Thema Freizeit und Motorsport und Vorstellungen neuer Modelle zusammensetzt. Weitere Schwerpunkte setzt die Zeitschrift auf Gebrauchtwagen, Technik, Umwelt, Verkehr und Wirtschaft. Im vierten Quartal 2014 wurden mehr als 352.000 Exemplare verkauft. Auf dem freien Markt wird die "auto motor und sport" in ihrem Segment nur von der wöchentlich erscheinenden "AUTO BILD" aus dem Axel Springer Verlag übertroffen. Diese brachte es im gleichen Quartal auf rund 462.000 verkaufte Exemplare.

Beliebte Männerzeitschriften mit Schwerpunkt Sport sind die ebenfalls wöchentlich vom Verlag Axel Springer herausgegebene "SPORT BILD", die im letzten Quartal 2014 eine verkaufte Auflage von knapp 358.000 Exemplaren verzeichnen konnte und regelmäßig Sonderhefte veröffentlicht, und das von der Olympia-Verlag GmbH herausgegebene Magazin "Kicker". Dieser erscheint jeweils montags und donnerstags und konzentriert sich dabei auf verschiedene Inhalte. So befasst sich der 80 bis 96 Seiten starke Montagskicker, der sich aus einem Mantelteil mit Inhaltsverzeichnis und umfangreicheren Berichten oder Reportagen und einem auf herkömmlichem Zeitungspapier gedruckten Innenteil zusammensetzt, vor allem mit dem aktuellen Fußballgeschehen. Der Donnerstagskicker hingegen ist mit 48 Seiten vergleichsweise dünn, besteht vollständig aus Zeitungspapier und enthält weder Inhaltsverzeichnis noch Reportagen oder Serien. Verkauft wurden im vierten Quartal 2014 rund 166.000 Exemplare.

Großen Anklang findet auch das Lifestyle-Magazin "Men's Health", welches 1987 auf dem amerikanischen Markt eingeführt wurde und heute mit mehr als 30 Ausgaben über 18 Millionen Leser in 40 verschiedenen Ländern erreicht. Damit zählt es zu den verbreitetsten Männerzeitschriften der ganzen Welt. Thematisch konzentriert es sich auf die Schwerpunkte Ernährung und Gesundheit, Fitness und Sport, Mode und Stil, Freizeit und Unterhaltung sowie Erotik und Partnerschaft.

Lifestyle-Zeitschriften gibt es viele. Jedoch welche sind die beliebtesten? Das erfährst du in unserem nächsten Artikel.